Prismenbrillen – Korrektur bei latentem oder manifestem Schielen

Prismenbrille – Korrektur bei latentem oder manifestem Schielen

Prismenbrillen dienen der Korrektur einer Winkelfehlsichtigkeit. Bei dieser Form der Fehlsichtigkeit stehen die Augen nicht exakt parallel. Laut Experten sind etwa 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung von diesem Sehfehler betroffen. Teils handelt es sich dabei um eine Fehlsichtigkeit, die offensichtlich ist und als manifestes Schielen bezeichnet wird. In diesen Fällen kommt es zu einer vertikalen oder horizontalen Abweichung der Sehachsen, welche sich meist schon im Kindesalter bemerkbar macht. Daneben gibt es auch Fälle von sogenanntem verstecktem, latentem Schielen. Diese Art der Fehlsichtigkeit ist für andere Personen nicht sichtbar.
Weil die Augen nicht hundertprozentig parallel ausgerichtet sind, versuchen die Augenmuskeln den Fehler motorisch auszugleichen. Der besondere Schliff einer Prismenbrille entlastet das Auge, indem es die Korrektureinstellung nicht mehr vornehmen muss. Eine Prismenbrille verbessert die Augenbeweglichkeit und sorgt dafür, dass Folgebewegungen schneller durchgeführt werden.

Betroffene mit latent schielenden Augen klagen häufig über die vorstehenden Symptome. Grund hierfür ist, dass die Augen durch muskulären Mehraufwand versuchen, die Winkelfehlsichtigkeit zu kompensieren. Eine Prismenbrille kann die Beschwerden lindern. Mit Hilfe einer Prismenbrille wird das muskuläre Ungleichgewicht der äußeren Augenmuskeln wiederhergestellt und das Entstehen von Doppelbildern verhindert.

Symptome einer Winkelfehlsichtigkeit

R

Sehstörung

R

Lichtempfindlichkeit

R

Kopfschmerzen

R

Augenschmerzen

R

Schwindel

R

Schnelle Ermüdung der Augen

R

Sehen von Doppelbildern

Prismenkorrektur

Als spezielle Art der Sehhilfe werden Prismenbrillen nur von wenigen Optikern angeboten. Denn die hierfür erforderliche Messung ist sehr aufwändig und erfordert neben einer speziellen Ausstattung auch ein detailliertes Fachwissen. Die zertifizierten Augenoptiker von Peterschütz-Optica können mit Hilfe der Mess- und Korrektionsmethodik nach H.-J- Haase (MKH) eine Winkelfehlsichtigkeit feststellen und die erforderlichen Korrektionswerte ermitteln. Im Ergebnis werden bei einer Prismenbrille die Gläser so geschliffen, dass der optische Mittelpunkt nicht mit dem Haupt-Fokussierungspunkt übereinstimmt. In der Regel wird dies durch keilförmig geschliffene Brillengläser erreicht.

Unsere zertifizierten Augenoptiker beraten Sie bei der Wahl des Glasmaterials für Ihre Prismenbrille und helfen Ihnen dabei, die richtige Brillenfassung zu finden. Wir erklären Ihnen, wie die neuen Gläser mit der prismatischen Wirkung aussehen werden und was Sie in den ersten Tagen während der Eingewöhnungsphase beachten sollten.

Prismenbrillen beim Sport

Es gibt auch spezielle Prismenbrillen, die vor allem im Klettersport eingesetzt werden. Diese Spezialbrillen nutzen Reflexionsprismen zur Bildumlenkung, wodurch extreme Sehwinkel möglich werden. Kletterer und Bergsteiger können dank dieser speziellen Prismengläser alles sehen, was sich in 60° über oder unter ihnen befindet, ohne den Kopf zu heben oder zu senken. Prismenbrillen für das Klettern haben allerdings nichts mit der Korrektur des Schielens oder einer Winkelfehlsichtigkeit zu tun.

Weitere Leistungen für Sie.

Bei uns trifft Fachwissen auf modernste Technik – ganz nach dem Motto „höchste Qualität für Ihre Sehkraft“!

Individuelle Beratung & Augenprüfung

Modernste Technik & Optiker Meister

Sonnenbrillen

Von ausgewählten premium Marken

Zeiss Gleitsichtgläser

Wir sind Zeiss Vision Partner

PC- Arbeitsplatzbrillen

Für scharfes sehen am Arbeitsplatz

Arbeitsschutzbrillen

Für das Extra an Sicherheit

Brillen mit Blaulichtfilter

Schützen Sie Ihre Augen auf lange Sicht

Kontaktlinsen

Marken-Kontaktlinsen